Studien- und Berufswahlprozess an der Kantonsschule Küsnacht

Während des letzten Schuljahres begleitet die Studienwahlkommission der Kanti Küsnacht die Maturandinnen und Maturanden im Entscheidungsprozess ihrer Studien- und Berufswahl. Die Schülerinnen und Schüler erhalten an verschiedenen Veranstaltungen Informationen und Anregungen, um sich aktiv mit dieser Entscheidung auseinanderzusetzen. Unter anderem geben ehemalige Schülerinnen und Schüler Einblicke in ihr Studiengebiet sowie das studentische Leben und beantworten Fragen der Maturandinnen und Maturanden.

Wichtig ist, dass die Maturandinnen und Maturanden erkennen, dass sie sich auf den Prozess einlassen und aktiv werden müssen. Die Kommission begleitet sie dabei und gibt den passenden Rahmen.

 

 

Der Studienwahlprozess:

  1. Der Prozess beginnt nach den Frühlingsferien der 5. Klasse mit einem ersten Treffen. Die Schüler/innen erhalten ihr persönliches Zukunftsbuch, in welchem sie ihre Gedanken während dem Prozess festhalten können.
  2. Promptings während dem Prozess machen die Schüler/innen immer wieder darauf aufmerksam, dass sie dran bleiben müssen.
  3. Die Fachschaft Sport besucht den ASVZ – das Angebot des ASVZ können die Schüler/innen bereits im Maturjahr nutzen!
  4. Zu Beginn der 6. Klasse findet ein weiteres Treffen statt, in welchem eine Zwischenbilanz gezogen und auf den Infotag an Uni und ETH vorbereitet wird.
  5. Im letzten Schuljahr erhalten die Schüler/innen in regelmässigen Abständen Newsletter-Mails, welche über Infotage an Hochschulen, Fachhochschulen usw. informieren.
  6. Nach den Herbstferien der 6. Klasse findet ein Treffen statt, für welches die Maturandinnen und Maturanden sich in eine Interessensgruppe einschreiben müssen. An diesem Treffen nimmt pro Interessensgruppe ein Student/ eine Studentin sowie eine Person teil, die in einem entsprechenden Beruf tätig ist. Zudem wird an diesem Treffen von Uni-Student/innen das Buddy-System der Uni Zürich vorgestellt. 
  7. Zusammen mit der Studienberaterin wird noch vor Ende Jahr das BIZ (Berufsinformationszentrum) in Zürich Oerlikon besucht.
  8. Für Schüler/innen, die ein Medizin-Studium ins Auge fassen, findet ein Vorbereitungskurs für den Numerus Clausus-Test statt, welcher von ehemaligen Schüler/innen, die ein Medizinstudium absolvieren, geleitet wird.
  9. Nach den Frühlingsferien der 6. Klasse geben die Maturandinnen und Maturanden ihren Studienwahlwunsch ab. Zusammen mit einem Foto wird dieser während einer Woche in der grossen Pause projiziert, was dem Startpunkt der 5. Klassen entspricht.