kultur+

Unsere Schulangehörigen (Lehrkräfte wie SchülerInnen und Mitarbeitende) zeichnen sich durch eine breite kulturelle Tätigkeit aus – auch ausserhalb der Schule. An dieser Stelle möchten wir auf Veranstaltungen hinweisen, die von unseren Schulangehörigen mitorganisiert sind. Dies können Musikaufführungen aller Art, Vernissagen, Theaterstücke usw. sein. Die Palette zeigt, wie vielfältig unsere Schule ist! Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Besuch der Veranstaltungen!

(Klick auf den Flyer startet jeweils den Download als pdf.)

 

 

 

Ensemble für Neue Musik Zürich vom 17.5. bis 1.6 auf CH-Tournee

as a matter of sound, Anda Kryeziu und Lukas Stamm

In Zusammenarbeit mit dem Forum für Neue Musik Luzern hat das Ensemble für Neue Musik Zürich der jungen Komponistin Anda Kryeziu (*1994) und dem jungen Komponisten Lukas Stamm (*1994) Kompositionsaufträge für einen gemeinsamen Abend erteilt.
Zwei neue Kompositionen von Anda Kryeziu und Lukas Stamm werden uraufgeführt. Diese werden nicht in einem klassischen Konzert präsentiert, vielmehr wird das Programm des Abends von den beiden Komponisten gestaltet. Durch elektronische Klänge, Licht und szenische Anweisungen entsteht eine Konzert-Installation, in welche die Uraufführungen der Ensemblestücke eingebettet werden.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 20 h, Zürich, Kunstraum Walcheturm

Dienstag, 29. Mai 2018, 20 h, Luzern, Neubad
Donnerstag, 31. Mai 2018, 20 h, Schaffhausen, Haberhaus
Freitag, 1. Juni 2018, 20 h, Zofingen, Palass

 

 

Janina Offner vom 19.- 26. Mai in Kloten

"Kloten packt aus." Regie Janina Offner
Sa, 19.5.
So, 20.5.
Do-Sa 24.-26.5  jeweils 19.30 Uhr im Stadtsaal Kloten

 

Dominik Blum am 13. Mai in Oberrieden

"Das wohltemperierte Klavier Band 1" am Sonntag, dem 13. Mai in der reformierten Kirche in Oberrieden um 17 Uhr mit Dominik Blum.

 

Ensemble für Neue Musik Zürich spielt Hans-Peter Frehners neues Stück am 6. April in der Kunsthalle Zürich

Ein Konzert zur aktuellen Ausstellung „The Church“ von Rob Pruitt in der Kunsthalle Zürich

Klanginstallation XII (2018), UA von Hans-Peter Frehner

Eine Collage für Flöte, Violine, Violoncello, Klavier, Vibraphon, E-Gitarre, Elektronik und Zuspielband.

Hans-Peter Frehner hat erneut zu einer aktuellen Ausstellung in der Kunsthalle Zürich eine Klanginstallation komponiert. „15 Jahre reformiert - Psalm 25 – eine Erinnerung“ „In meiner Collagen-Konstruktion erinnere ich mich musikalisch an meine frühe Jugend, als ich noch in die Kirche ging.“ Dazu spielt das Ensemble Echos und Improvisationen.

 

 

 

Margrit Schenker im Frühjahr in Zürich, Basel, Bern und London

Samstag, 10.3. 2018, 20.00 Uhr  Konzertlesung in der Röslischüür, Röslistr.9 8006 Zürich mit Wolfram Malte Fues, Elisabeth Wandeler-Deck und Duo Krak (Valentin Vecellio Klarinetten und Margrit Schenker Akkordeon und Stimme)

Montag, 26.3.2018, ganzer Tag, Fortbildungstag Freie Improvisation für die Fachschaft Musik am Gymnasium Liestal. Leitung: Franziska Badertscher Jaquiéry und Margrit Schenker.

Sonntag, 22.4.2018, 18.00 Uhr, Enge Welt und grosse Heimat, Atelier St.Johannes-Vorstadt, Basel

Alberige Tucillo liest aus seinen Geschichten ohne festen Wohnsitz, Margrit Schenker und Franziska Badertscher Jaquiéry  spielen Akkordeon und Flöte.

Donnerstag, 26.4.2018, 20.00 Uhr, Für Pauline Oliveros, Konservatorium Warlomont, Anger-Saal, Kramgasse 36, Bern.Mit Christine Ragaz, Violine, Regula Gerber, Kontrabass, Katharina Weber, Klavier und Stine Durrer, Sprache. Kompositionen von Pauline Oliveros sowie neue Stücke von Katharina Weber, Regula Gerber und Margrit Schenker ( Die Riesin treibt Schabernak).

Sonntag, 27.5.2018,20.00 Uhr, Pieces for Pauline. Der Londoner Chor Vocal Constructivists  unter der Leitung von Jane Alden erteilte im Gedenken an Pauline Oliveros Kompositionsaufträge an: Kerry Andrews, Deborah Edwards, Derek Foster, Janet Oatas und Margrit Schenker (Birdcall) – Cafe Oto London 2. Aufführung am 9. Juni in Lumen Church London. 

Samstag, 14.7. – Donnerstag, 19.7.2018 Hertensteiner Ferientanzwoche, Kursleitung Brigitta Biberstein-Zeindler, Tanzleiterin und Margrit Schenker, Musikerin mit Akkordeon, Klavier und Orgel. Kursort: Bildungshaus Stella Matutina

 

 

ensemble für neue musik zürich auf März-Tournee durch die Deutschschweiz und am 21.4. in der Ukraine

Hello Mellow Tone - Annäherungen - Philipp Schaufelberger

In Hello Mellow Tone stehen sich die beiden Klangkörper Ensemble und Duo Gitarre/Schlagzeug gegenüber. Das zur Verfügung stehende musikalische Material umfasst somit die ganze Bandbreite zwischen freier Improvisation und fertig Ausnotiertem.
Dabei ist ein - möglicherweise Bouvard und Pécuchetsches - Anliegen, die Annäherung und Durchdringung der vermeintlichen Stammdisziplinen: die von Sebastian Gottschick fürs Ensemble orchestrierte Transkription einer Duo-Improvisation als wahre formale Kühnheit, die Duoversion eines Jazzklassikers als hohe Interpretationskunst.

Vorpremiere: Donnerstag, 1. März 2018, 20 h, Zug, Gewürzmühle
Freitag, 2. März 2018, 20 h, Samstag, 3. März 2018, 20 h, Zürich, Kunstraum Walcheturm
Sonntag, 4. März 2018, 18:30 h, Luzern, Sousol Klubkonzerte
Donnerstag, 8. März 2018, 20 h, Ilanz, Cinema Sil Plaz
Samstag, 10. März 2018, 19:30 h, Pfungen, Ortschafft Kultur
Samstag, 21. April 2018, 20 h, Odessa (UKR), Two Days & Two Nights 

Das Konzert vom 3. März im Kunstraum Walcheturm in Zürich wurde am Mittwoch, 11. April um 21 Uhr auf Radio SRF 2 Kultur ausgestrahlt: Radio SRF 2 Kultur - Neue Musik im Konzert

ensemble für neue musik zürich bestehend aus:

Hans-Peter Frehner, Manfred Spitaler, Viktor Müller, Lorenz Haas, Christian Wolfarth, Márcio de Sousa, Nicola Romanò, Philipp Schaufelberger, Sebastian Gottschick

 

Margrit Schenker am 10.März in der Rösslischür Zürich

Konzertlesung in der Röslischüür mit dem Duo Krak am Samstag, dem 10.3. um 20 Uhr 

Röslistrasse 9, 8006 Zürich

 

 

 

 

 

 

 

 

Giancarlo Nicolai im Januar und im März in Zürich

Hearings mit improvisierendem Kammerorchester

im WIM, Werkstatt für impovisierte Musik, Magnusstrasse 5, 8004 Zürich

 

Samstag, 13. Januar

Mittwoch 31. Januar

Samstag, 10 März

Samstag 17. Màrz

Mittwoch 28. März

 

B. Brodbeck, M. Eichenberger, M. Fred, H. Kimmig, J. Kocher, G.Nicolai, S. Strinning, D. Studer, A. Zimmerlin

 

 

Ensemble für neue Musik Zürich vom 18.-21.12. in Zürich

A Christmas Carol - Eine Geistergeschichte zum Christfest

Eine Weihnachtsmusik für sechs Musiker und Actionzeichner: Walther Giger, Musik Ulrich Scheel, Comix Szene und das ensemble für neue musik zürich

Montag, 18. Dezember 2017

Dienstag, 19. Dezember 2017
Mittwoch, 20. Dezember 2017
Donnerstag, 21. Dezember 2017

Beginn: jeweils 20 Uhr in Zürich, Miller's

Margrit Schenker in Winterthur am 15. Dezember

Konzertlesung im Rahmen von Wortorte, einer literarischen Veranstaltungsreihe des Kellertheaters

Es lesen Wolfram Malte Fues aus Skalpeskapelle, Allitera Verlag, München 2016, und

Elisabeth Wanderler. Deck aus Arioso - Archive des Zukommens, Passagen Verlag, Wien, 2016;

es konzertiert KRAK (Margrit Schenker und Valentin Vecellio). 

Beginn: 19 Uhr 30

Ort:    Kellertheater, Marktgasse 53, 8401 Winterthur

Andreas Baumberger am 25.11. in Hüfingen, D

Un Adieu, ça pourrait dire…

Andreas J.Baumberger Bass
Tiziana Rosa Piano 

19 .30 Uhr | Eintritt 15 Euro

enmz auf Deutschland-Tournee

ZUHOEAN von Christoph Coburger und Sebastian Gottschick

ensemble für neue musik zürich sind:

Hans-Peter Frehner   Flöten 
Manfred Spitaler    Klarinetten
Viktor Müller          Klavier 
Daniela Müller        Violine
Nicola Romanò      Violoncello
Lorenz Haas          Perkussion
Anna Trauffer         Stimme
Sebastian Gottschick Leitung

 

24.11., 20 Uhr, Berlin, Acker Stadt Palast

25.11., 19 Uhr, Hamburg, Freie Akademie der Künste

26.11., 20 Uhr, Köln, Alte Feuerwache

Markus Lauterburg und Nicola Romanò im September/Oktober auf Tournee

klangcombi „Neubad“, LP-Release Tour 2017

klangcombi, das sind fünf Musiker, allesamt mit klassischem Hintergrund.

Im breiten Spektrum zwischen teils virtuosen Eigenkompositionen, archaisch-folkloristischen Elementen, trippigen Minimal-Sequenzen und Geräusch-Effekten wird das Konzert zum musikalischen Wechselbad; klangcombi zelebriert dabei stets eine Musik der Begegnung. Gibt man sich ihr hin, so wird manches Ohr gespitzt und manches Herz geöffnet.

„Erfrischend sind die feinen Brüche, die klanglichen „Störmanöver“ und der Improvisationsgeist, die sich mit den traditionellen Melodien mischen und die Konzerte stets überraschend machen.“ - Pirmin Bossart

www.klangcombi.com

Judith Müller, Violine, Adrian Häusler, Violine/Viola, Nicola Romanò, Cello, Severin Barmettler, Kontrabass, Markus Lauterburg, Schlagzeug/Perkussion

Tourdaten:

Freitag, 15. September, 20.30 Uhr: Plattentaufe Neubad, Luzern

Sonntag, 17. September, 19 Uhr: Progr, Bern

Donnerstag, 21. September, 20.30 Uhr: Haberhaus, Schaffhausen

Freitag, 22. September, 19 Uhr: Muff Kirchenturmtechnik AG, Triengen

Samstag, 23. September, 21 Uhr: Senkel, Stans

Freitag, 29. September, 20.30 Uhr: H95 Raum für Kultur, Basel

Samstag, 30. September, 20 Uhr: Chärnehus, Einsiedeln

Sonntag, 1. Oktober, 19 Uhr: Kollegi Kapelle, Altdorf

Dienstag, 3. Oktober, 20.15 Uhr: Stadtkeller, Dietikon

Donnerstag, 26. Oktober, 20 Uhr: Kulturklub Lebewohlfabrik, Zürich

Mittwoch, 7. März, 20.30 Uhr: Herzbaracke, Zürich

 

 

Margrit Schenker am Gedenktag für P. Oliveros in Bern

PaulineOliveros, die im letzten November verstorbene amerikanische Klangkünstlerin, Komponistin und Begründerin von DeepListening hat viele Musiker/Innen und Hörer/Innen unserer Zeit inspiriert. 

Zu Ehren von Pauline Oliveros, ihrem vibrierenden Leben und ihrer inspirierenden Klangkunst laden wir ein zu einem Gedenkanlass.

Am Sonntag 10. Sept. von 13 Uhr bis ca 19 Uhr veranstaltet die WIM Bern einen Gedenktag für sie im Progr Bern, Atelier 013, NW-Ecke des Gebäudes von der Speichergasse aus gesehen.

 

 

enmz am 6.9. in Luzern, am 12. & 13.9. in Zürich und am 17.3.18 in Lugano

Hören, sehen, verdrängen, träumen, aber auch manipulieren und absichtsvolles Verbergen. Das Fokussieren auf nicht ausschliesslich hörende Wahrnehmung zieht sich wie ein roter Faden durch einen Teil meiner Werke der letzten Jahre....so nicely brightly..., die legendäre Nina Hagen Songzeile aus "TV Glotzer" (...ist alles so schön bunt hier...), trifft den Kern dieser Auseinandersetzung präzise. Zusätzlich zur zentralen Wahrnehmung des Hörens ertastet meine Musik kombinierte Bereiche des Hörens und Sehens. Sie versucht sich möglichst verlustlos an Installativem, Theatralem und Cineastischem. Drei Ensembles und zwei Solisten beteiligen sich an dieser monografischen Auseinandersetzung aktuellen Verführens und Verführt-werdens: das "ensemble für neue musik zürich", "Ums n'Jip" und "Stones4Cinema". Mathias Steinauer

Mittwoch, 6. September 2017, 20 Uhr, Luzern, Neubad

Dienstag, 12. & Mittwoch, 13. September 2017, jeweils 20 Uhr, Zürich, Kunstraum Walcheturm

Samstag, 17. März 2018, 17 Uhr, Lugano Massagno, LUX Arthouse